Team


Dr. Jörg Heppelmann


Beruflicher Werdegang

  • 1979 Abitur am Ostendorf-Gymnasium Lippstadt/Westfalen
  • 1979-1986 Studium der Humanmedizin an den Universitäten Köln und Düsseldorf als Sanitätsoffizieranwärter der Bundeswehr
  • 1986 Approbation
  • 1986-1988 Assistenzarzt der Chirurg. Abteilung des Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
  • 1988 Promotion
  • 1988-1989 Assistenzarzt der Abt. für Anästhesiologie, Intensiv- und Rettungsmedizin des Bundeswehr-
  • Krankenhaus Hamburg – Erwerb des Fachkundenachweises „Rettungsdienst“
  • 1989-1992 Geschwaderarzt des 3. Ubootgeschwaders Eckernförde und viermonatige Ausbildung zum Taucherarzt am Schifffahrmedizinischen Institut der Marine, Kiel-Kronshagen
  • Taucherarztvertretung bei der Kampfschwimmer- und Minentaucherkompanie Eckernförde
  • 1992-1995 Assistenzarzt der HNO-Abteilung des Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz
  • 1995-1996 Zivile Weiterbildung an der HNO-Abteilung des Waldkrankenhaus Bonn-Bad Godesberg
  • 1996 Ernennung zum Facharzt für HNO-Heilkunde
  • 1996-1999 Oberarzttätigkeit Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz
  • 1997 Zweimonatiger NATO-Einsatz als leitender HNO-Arzt im deutschen Feldlazarett (4.GeConSFOR(L)) in Rajlovac/Bosnien-Herzegowina
  • 1999 Nach Beendigung  der Verpflichtungszeit bei der Bundeswehr Beginn der Oberarzttätigkeit in der HNO-Abt. des Waldkrankenhauses Bonn-Bad Godesberg
  • 2002 Erwerb der Zusatzbezeichnung „Plastische und ästhetische Operationen“
  • 2003 Leitender Oberarzt
  • 2003-2009 Wehrübungen als Reservist im Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz (letzter Dienstgrad: Flottillenarzt)
  • 2009 Eröffnung einer Privatpraxis

Fachverbände:
Deutsche Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie








Inge Ertel

Med. Fachangestellte





Sonja Bongart

Med. Fachangestellte